Hier geht’s zu den Zugangssystemen

Ticket Control

Ticket-Control ist ein Konzept, mit dem Ticketverkauf und -kontrolle in Schwimmbädern, Zoos, Freizeitparks, Museen oder Kinos abgewickelt werden kann. Dabei sind aufgrund der Struktur des Systems unterschiedliche Kartentypen realisierbar. Mit Ticket-Control können Sie über Standard-Schnittstellen Komponenten oder auch EDV-System-Daten austauschen.
Eine wichtiger Aspekt bei der Entwicklung von Ticket-Control war es immer, dem Betreiber das Arbeiten mit dem System so einfach wie möglich zu machen. Dadurch können Sie einen Großteil von Konfigurationen, Erweiterungen oder auch Reparaturen selbstständig ausführen. Dieses hält die laufenden Kosten einer Anlage niedrig.

Kartenverkauf

Der Kartenverkaufsplatz besteht aus Hardware und Software, um den personalisierten Verkauf von Tickets zu gewährleisten. Es können Tickets erzeugt werden, Transponder eingecheckt werden und auch Shopverkäufe gebucht werden. Darüber hinaus ist der Platz mit vielen Funktionen zum effizienten Arbeiten an der Kasse ausgestattet. Besonders im Verkaufsprogramm ist darauf geachtet worden, dass die Bedienung einfach und mit wenigen Handgriffen erfolgen kann. Somit ist es auch einer ungelernten Person möglich, sich schnell in die Funktionen des Verkaufsplatzes einzuarbeiten.

Der Verkaufsplatz ist mit folgenden Funktionen ausgestattet worden:
• Verkaufen und Drucken von Tickets
• Einchecken von Jahres- und Saisonkarten
• Erfassen von Kundendaten
• überprüfen von Karten und Transpondern
• Abrufen von Bewegungsinformationen an den Toren (Wer ist durch ein Tor gegangen, wie viele sind durch die Tore gegangen)
• Verkaufen von Artikeln
• Entwerten von Karten
• …sowie viele verkaufsunterstützende Funktionen
Bedient wird der Verkaufsplatz weitgehend über eine separate Zehner-Tastatur. Dadurch werden Fehlbedienungen weitgehend ausgeschlossen. Über einen sehr schnellen Ticketdrucker (bis 85 Karten/min) werden dann die Karten ausgegeben. Aufgrund dieser Struktur werden die Tickets erfahrungsgemäß mit ähnlicher Geschwindigkeit verkauft wie bei Handverkäufen mit Abreißtickets. Die weiteren Funktionen am Verkaufsplatz bieten neben dem Verkauf von Produkten eine sehr hohe Transparenz der Verkaufsvorgänge und der Torbenutzungen.

Im Allgemeinen wird der Verkaufsplatz mit Hardware geliefert. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Software auf einem handelsüblichen PC zu installieren.

Ticketautomat

Der Ticketautomat ermöglicht das vollautomatische Verkaufen von Tickets und/oder Marken. Über einen Touch Monitor werden die verfügbaren Tarife angezeigt und gewählt. Aufbau und Struktur des Bedienfeldes können frei programmiert werden. Dabei sorgen selbst füllende Münztubes für ausreichend Wechselgeld.

Funktionen
• Verkauf von Tickets
• Annahme von Münzen, Scheinen und Geldkarte
• Ausgabe von Wechselgeld über selbstfüllende tubes
• Ausgabe von Wertmarken (z.B. für Solarien)
• Lesen von lokalen Wertkarten

Daten
• Münzannahme: 0,10€/0,20€/0,50€/1€/2€
• Scheinannahme: 5€/10€/20€/50€
• Münzrückgabe: max. 5 Sorten
• Anzahl Tarife: bis zu 99
• EC, Kreditkarten + NFL
• Kartendrucker: Thermodirekt
• Farben: nach Wahl
• Display: 15“ Touch
• Maße (h x b x t): 1700 x 860 x 430

Der Automat ist modular aufgebaut und die einzelnen Komponenten sind steckbar. Somit wird es dem Betreiber ermöglicht den Automaten selbst zu warten, gegebenenfalls einzelne Komponenten zu erweitern oder auszutauschen.
Das Gehäuse ist aus verzinkten Stahlblechen gefertigt, nach der Fertigstellung chemisch vorbehandelt, mit Haftgrund versehen und mit hochwertiger 2-K-Acryl-Beschichtung im Standardfarbton nach Wahl beschichtet.

Umbauten

Es ist nicht immer notwendig, bestehende Kassenanlagen vollständig zu ersetzen. ECS-Emmeln kann aufgrund Ihrer eigenen Fertigung eine bestehende Anlage auf neueste Technik umrüsten.
Hierzu wird im besten Falle nur die Lesetechnik an den Toren ausgetauscht. Bei sehr alten Toren mit inzwischen nicht mehr reparablen Verriegelungen oder Antrieben, werden diese dann vollständig ausgetauscht, mit einem eigenen Gehäuse versehen und in die bestehenden Drehtore eingesetzt. Es können somit die bestehenden Absperrungen, Schwenktüren und Drehtore übernommen werden. Das hält die Kosten für die Erneuerung der Kassenanlage, aber auch die Kosten für evtl. anstehende bauliche Maßnahmen gering.

Drehtore

Drehkreuze finden ihren Einsatz in Bereichen, in denen es erforderlich ist, eine hohe Sicherheit zu gewährleisten. Dieses geht je nach Höhe der Drehkreuze auf Kosten des Durchsatzes. Die Drehkreuze werden in unterschiedlichen Höhen und Durchmessern gefertigt.

Einsatzmöglichkeiten:

• für gut frequentierte Zugänge
• für den Innen- und Außenbereich in Bädern, Freizeiteinrichtungen und Firmengelände

Merkmale:
• wartungsfrei
• integrierte Steuerung
• robuste, langlebige Mechanik

Drehsperren

Drehsperren finden ihren Einsatz in Bereichen, in denen es erforderlich ist, einen hohen Durchsatzt zu gewährleisten. Dieses geht jedoch auf Kosten der Sicherheit, da die Drehsperren nur mit einem Absperrarm den Durchgang sperren und nicht wie bei den Drehtoren über den gesamten Durchgangsbereich gesperrt wird.

Einsatzmöglichkeiten:
• für stark frequentierte Zugänge
• für den Innen- und Außenbereich in Bädern, Freizeiteinrichtungen und Firmengelände

Merkmale:
• wartungsfrei
• integrierte Steuerung
• robuste, langlebige Mechanik

Schranken

Unsere Schrankensysteme verfügen neben leistungsfähigen Schranken über ein Zugangskontrollsystem, das die Steuerung über:
• Schlüssel
• Münzen
• Funk
• Transponder (berührungslos)
• PC mit Code-Karte
erlaubt. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit die Schranken in unser Ticketkontrollsystem zu integrieren.
ÖFFNUNGSZEITEN
Unsere Bürozeiten:
Mo. – Do. 8:00 – 17:00 Uhr
Fr. 8:00 – 15:30 Uhr
KONTAKT
Emmeln Control Systems
Eichenstraße 58
49733 Haren (Ems)
+49(0)5932/7255-199
info@ecs-emmeln.de

ÖFFNUNGSZEITEN
Unsere Bürozeiten:
Mo. – Do. 8:00 – 17:00 Uhr
Fr. 8:00 – 15:30 Uhr

KONTAKT
Emmeln Control Systems
Eichenstraße 58
49733 Haren (Ems)

+49(0)5932/7255-199
info@ecs-emmeln.de